Gras im Asphalt

tom_schmid_gras_im_asphalt_640

Foto © Tom Schmid

Gras im Asphalt
Künstlerische Reflexionen über die sanften Potentiale der Natur

Doris Trummer (Installation)
Karl Witti (Zeichnung & Malerei)
Tom Schmid (Fotografie)
Pila Sippel (Mobile)
Fotowettbewerb für Jugendliche (siehe unten)
Christian Burchard (Kurator)

Kulturwerkstatt Haus 10, Fürstenfeldbruck, 23. September – 8. Oktober 2017
Ausstellungseröffnung Freitag, 22. September, 19.30
Öfffnungszeiten der Ausstellung:
Freitag 16.00-18.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10.00-18.00 Uhr

Als 1962 die amerikanische Biologin Rachel Carson Ihr Buch „Silent Spring“ veröffentlichte, markierte es eine Revolution im Umgang mit der Natur. Zunächst betraf es den Einsatz von Pestiziden in der Agrarindustrie, aber ihre Botschaft diffundierte in alle Bereiche der Gesellschaft. Nicht romantische Naturfotografie, Lyrik oder Literatur schufen ein neues Verhältnis zur Natur, sondern ein wissenschaftliches Sachbuch. Auch die an dieser Ausstellung teilnehmenden Künstler rekurrieren mehr unbewusst als bewusst diesen historischen Bewusstseinsumschwung. Im gewissen Sinne ist Rachel Carson der Spiritus Rex dieser Ausstellung. Zitate aus Ihrem programmatischen Buch gliedern den Ausstellungsparcour.

Die Ausstellung reflektiert das neue Naturverständnis im Bereich Installation, Malerei und Fotografie. Doris Trummer sammelt ephemere „Naturgewebe“ und verarbeitet Sie zu gebrechlichen Kleidungsfragmenten. Karl Witti thematisiert in seinen zeichnerisch-malerischen Werkreihen die sanfte, lautlose Rückeroberung bewohnter Stätten durch die Kräfte der Vegetation. Tom Schmid bewahrt in Fotosequenzen die fragile Schönheit der sturmgepeitschten Äußeren Hebriden. Pila Sippel verarbeitet in ihren Mobiles Fundstücke aus der Natur zu einer eindringlichen Chiffre über Fragilität und Schönheit der Natur.

 

Doris Trummer, Kinderjäckchen aus Löwenzahnflugschirmen, 1990er Jahre

Doris Trummer, Kinderjäckchen aus Löwenzahnflugschirmen, 1990er Jahre

 

Karl Witti, Erinnerungsbild, 2005, Acrylfarbe auf Papier, Werkverzeichnis 242

Karl Witti, Erinnerungsbild, 2005, Acrylfarbe auf Papier, Werkverzeichnis 242

 

Tom Schmid, Bild aus dem Fotoessay zu den Äusseren Hebriden

Tom Schmid, Ohne Titel,  Fotoessay „Äussere Hebriden“, 2009-2010

 

Pila Sippel, Mobile aus Fundstücken, 2017

Pila Sippel, Mobile aus Fundstücken, 2017

Wettbewerb für Jugendliche

Aufgabenstellung: Motive rund um das Thema „Gras im Asphalt“, also Beispiele, wo sich Pflanzen im städtischen oder dörflichen Umfeld an Orten ansiedeln, aus dem man sie einst vertrieben hat. Die Preise wurden durch das Publikum bestimmt. Gewinner: Theresa Mang, FFB (1. Preis), Lennart Winterscheid, FFB (2. Preis), Sophie Rudolph, Germering (3. Preis)

Mit freundlicher Unterstützung

Bezirk Oberbayern Kopie

Vis-à-vis 2017 | Kommentare nach oben springen


Hinterlasse eine Kommentar

  •  
  •  
  •  

Sie können die Kommentare mit dem Kommentar-Feed beobachten.

Kunstverein Eresing zur Förderung zeitgenössischer Kunst im ländlichen Raum

Cloudguide Eresing

Projekte

Künstler

A.R. Penck
Albrecht Dürer
Alexander Ewgraf
Arnulf Rainer
Bernd Zimmer
Cone
Doris Trummer
Dotmaster
Eberhard Havekost
Flying Fortress
Herakut
Interesni Kazki
Karl Witti
Leif Trenkler
Loomit
M-City
Nychos
Olafur Eliasson
Robert Motherwell
Scheme
Sigmar Polke
Tobias Krug
Tom Schmid